Beginn: 17 Uhr | Einlass: 16 Uhr

Seine ersten drei Worte, die er sprechen konnte, waren „Mama, Papa, Tschäss“ – so will es die Legende. Aber der Reihe nach: Thilo Wagner wuchs in Brühl auf, setzte sich mit fünf zum ersten Mal so richtig ans Piano und genoss dann eine 12-jährige klassische Klavierausbildung. Mit 18 gründete Wagner sein erstes Trio, heute zählt er zu den europäischen Swing-Pianisten allererster Güte, hat mit Größen wie Scott Hamilton oder Clark Terry gearbeitet. Als besonderer Gast ist an diesem Abend Hans Dekker am Schlagzeug dabei.

Thilo Wagner (p), Bruno Müller (g), Jean-Philippe Wadle (b), Hans Dekker (dr)

Menü